Niklas Leipert ist trotz seiner Jugend ein alter tragwerkeplus-Hase. Er hat 2017 seine Ausbildung zum Bauzeichner begonnen und diese 2019 abgeschlossen. Bis zum Beginn seines Bauingenieurstudiums zum Wintersemester 20/21 an der Hochschule für Technik in Stuttgart war er als Bauzeichner für tragwerkeplus tätig. Und dann?

Warum hast du dich für ein Bauingenieurstudium entschieden?

Bei meiner Ausbildung zum Bauzeichner habe ich das Berufsfeld kennen und schätzen gelernt. Sicher haben die Arbeitskollegen und die abwechslungsreiche Arbeit maßgeblich dazu beigetragen! Die Ausbildungszeit war durchweg positiv

Du bist auch während des Studiums für tragwerkeplus tätig. Warum?

Die angebotene Möglichkeit, auch weiterhin für tragwerkeplus zu arbeiten, habe ich gerne angenommen. Ich studiere und kann trotzdem weiter Praxiserfahrung sammeln. Durch die Arbeitskollegen kommt man auch mit Themen in Kontakt, die erst im späteren Verlauf des Studiums relevant werden und dann ist es wiederum toll, wenn man schon ein bisschen Bescheid weiß.
Die gelernte Theorie im Studium dann auch bei der Arbeit zu sehen und auch selbst anzuwenden ist natürlich nicht zu vergessen.

Funktioniert das während des Studiums?

Das geht gut und die Zusammenarbeit ist toll. Ich kann das Modell nur jedem empfehlen. Habe ich genügend Zeit, wie zum Beispiel in der vorlesungsfreien Zeit oder während des Studiums, dann melde ich und ich kann in der Regel direkt loslegen mit der Arbeit:) Ist mal die Zeit etwas knapper, wie zum Beispiel in der Prüfungsphase, dann kündige ich das rechtzeitig an und ich mache eine Pause von der Arbeit. Dazu kommt noch, dass ich Remote arbeiten kann. Dementsprechend groß ist dann auch die Flexibilität. Dieser Punkt war mir persönlich sehr wichtig, da ich dann besser die Zeit für die Arbeit und das Studium einplanen kann.

Hast du schon Zukunftspläne?

Ich freue mich auf jeden Fall noch auf die gemeinsame Zukunft bei tragwerkeplus!